facebook blogspot

09401 80480
Rufen Sie uns an.

Unsere Investmentberatung = 100 % Beratung, 0 % Provision.

Honorarberatung

Unter Honorarberatung versteht man die Finanzberatung, bei der der Berater/Makler nicht vom Produktgeber (Bank, Versicherungsgesellschaft o.ä.) vergütet wird, sondern direkt vom Kunden.

Diese Form lässt eine wirklich unabhängige, neutrale Beratung zu. Der Berater/Makler kann, ohne dass er eigene Provisionsinteressen verfolgen muss, ausschließlich im Interesse des Kunden beraten. Honorarberatung ermöglicht ebenso eine ergebnisoffene Beratung, an deren Ende nicht zwingend die Vermittlung eines Produktes stehen muss.

Honorarberatung erfolgt in der Regel ganzheitlich. Sie erfasst im Rahmen einer Liquiditäts- und Vermögensanalyse die Gesamtsituation des Kunden und gleicht diese mit den individuellen Vorstellungen des Kunden ab. Hierzu werden alle Szenarien beleuchtet, die für den Kunden von Bedeutung sind. Anschließend an die Honorarberatung erfolgt unter Umständen, ebenfalls auf Honorarbasis, die Vermittlung von Finanzdienstleistungen durch den Berater/Makler.

Die Vergütung des Beraters/Maklers auf Honorarbasis kann auf unterschiedliche Weise vereinbart werden. Neben aufwandsbezogenen Stundenhonoraren können Pauschalhonorare oder erfolgsabhängige Honorare zum Zuge kommen. Kunde und Berater sind frei in der Wahl der individuellen und passenden Vergütungsform. Die laufende Betreuung kann über regelmäßige Betreuungshonorare oder Service-Fees sichergestellt werden.

Kommt es in der Honorarberatung zur Vermittlung von Finanzdienstleistungsprodukten gegen Honorar, so beinhalten diese Produkte keine vermittlungsabhängigen Abschlusskosten (Nettotarife, Honorarprodukte). Im Ergebnis fährt der Kunde trotz der Vergütung eines Beraterhonorars meistens besser als bei Produkten, in denen sämtliche Provisionen eingepreist sind. Honorarberater zeigen dem Kunden in der Regel die Unterschiede zwischen Honorartarifen und Provisionstarifen in einem Kosten- und Renditevergleich auf.

Die Honorarberatung befindet sich auf dem Vormarsch. Als Folge der gesetzlich verordneten Kostentransparenz in Finanzprodukten suchen zunehmend mehr Kunden die unabhängige, neutrale Honorarberatung und sehen in ihr die transparenteste, fairste und rentabelste Form der Erbringung von Finanzdienstleistungen.

Wussten Sie ...

… dass deutschen Verbrauchern laut Verbraucherschutzministerium durch falsche Vermögensberatung jährlich ein Schaden von bis zu 30 Milliarden Euro entsteht?

… dass die Große Koalition in Ihrem Koalitionsvertrag explizit eine Förderung der Investmentberatung (gegen Honorar) festgelegt hat?

… Verbraucherschutzexperten bereits seit Jahren ein generelles Verbot von Provisionsvermittlung im Finanzsektor zugunsten der Investmentberatung, gegen Honorar fordern?

Wollen Sie ...

… jetzt schon von einer fairen Form der Finanzberatung profitieren, die sich definitiv immer mehr etabliert?

… Fondsanteile für 10.000 Euro auch bekommen, wenn Sie Anteile für 10.000 Euro gekauft haben?

Sprechen Sie uns an.
Unser Erstgespräch ist immer
kostenlos und zeitlich offen!

Ihr Vorteil

Durch unsere Partner, z.B. die confee AG (Dienstleister für Finanz- und Honorarberatung), haben wir Zugang zu den interessantesten Netto-Policen, die wir Ihnen in Deutschland bieten können.

Wir empfehlen unseren Kunden ausschließlich Nettopolicen (ohne Provision oder Courtagen). Bei unseren angebotenen Investment-Fonds gibt es kein Agio und Kick Backs.

Transparenz

Selbstverständlich zeigen wir Ihnen anhand unserer geprüften Finanzsoftware die Unterschiede zwischen Provisions-, bzw. Netto-Tarifen, auf Heller und Pfennig, auf.

Steuerlicher Hinweis

Die Finanzämter erkennen Rechtsberatungs- und Prozesskosten sowie das an Versicherungsmakler gezahlte Honorar, die im Zusammenhang mit Ansprüchen aus der gesetzlichen und privaten Rentenversicherung sowie der betrieblichen Altersvorsorge stehen, als Werbungskosten an.